Referenzen Wasserwirtschaft

Wasserbau

Renaturierung von sechs Flussschleifen der Kleinen Elster 

Gesellschaft für Montan- und Bautechnik mbH
Knappenstraße 1
01968 Senftenberg
(im Auftrag der Stiftung NaturSchutzFond Brandenburg, Potsdam)

Leistungsphase: 3 bis 8
Bausumme (brutto): 1,50 Mio. Euro
Zeitraum: 2005 bis 2008

• Wiederanschluss und Wiederherstellung von Altarmschleifen unterhalb von Doberlug-Kirchhain
• Einbau von Überlaufdämmen und Sohlgleiten zur Erhöhung zukünftiger Niedrig- und Mittelwasserstände
• 2D-Wasserspiegellagenberechnung für Mittel- und Hochwasserabflüsse zur Bewertung der Auswirkungen der Maßnahmen

Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett
Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Renaturierung der Spreeaue Bautyp 3.20 –
Neubau „Maiberger Siel“

Vattenfall Europe Mining AG
Vom-Stein-Straße 39
03050 Cottbus

Leistungsphase: 5 bis 9
Bausumme (brutto): 170 Tsd. Euro
Zeitraum: 2007 bis 2008

• Bestandteil einer Kompensationsmaßnahme 
• Stahlbetongerinne
• statische und hydraulische Nachweise
• Schützverschluss wasserseitig
• GFK-Durchlass im Schutzrohr mit landseitigem Flachkeilschieber

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht

Entschlammung und Uferinstabdsetzung
„Neuenhagener Mühlenfließ“ – „Alte Erpe“

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Württembergische Straße 6
10707 Berlin

Leistungsphase: 2 bis 9
Bausumme (brutto): 300 Tsd. Euro
Zeitraum: 2008 bis 2009

• Verbesserung des Abflussvermögens durch Ertüchtigung des Abflussprofils
• Maßnahmen zur Ufersicherung
• Entfernung von Einbauten sowie sonstigen Hindernissen
• Sicherung der Grabenböschungen durch Instandsetzung des vorhandenen Verbaus
• Entschlammung der Grabensohlen

Dipl.-Ing. (FH) Gabriele Weigt
Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett
Dipl.-Ing. Lutz Haberecht

B 173, Ortsumgehung Kesselsdorf, 3. BA, 1. und 2. TA

Lange Praxl Ingenieurplanungs GmbH
Weststraße 53
08523 Plauen
(im Auftrag des Freistaates Sachsen,
Straßenbauamt Meißen - Dresden)

Leistungsphase: 5 bis 6
Bausumme (brutto): 1,50 Mio. Euro
Zeitraum: 2009

• Planung von vier Regenrückhaltebecken einschließlich Absetzbecken zur Reduzierung der Salzlasteinträge in Gewässer
• Regenwasserüberleitung (Regenwasserkanal), ca. 400 m Länge
• Einleitungsbauwerk in Fließgewässer
• zwei amphibiengerechte Rechteckdurchlässe im Zuge
der Umverlegung des Brückelbaches

Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett
Dipl.-Ing. Norbert Fischer
Dipl.-Ing. Lutz Haberecht

Gewässerinstandsetzung Rote Weißeritz
in der Ortslage Dippoldeswalde - Abschnitt 31.01

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Oberes Elbtal
Bahnhofstraße 14
01796 Pirna

Leistungsphase: 1 bis 6
Bausumme (brutto): 975 Tsd. Euro 
Zeitraum: 2006 bis 2011

• Herstellen von Böschungs- und Sohlbefestigungen
• lokale Aufweitung des Gewässerprofils zur Verbesserung des Hochwasserschutzes für die Ortslage
• Rückbau eines Sohlabsturzes (Höhe ca. 2 m) und Ersatz durch 2 Sohlengleiten (Raugerinne mit Störsteinen)
• Sohlengleitenbemessung nach DWA M 509
• hydraulische Berechnung

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch
Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner

Wiederanschluss der Großen Maasdorfschleife

Flächenagentur Brandenburg GmbH
Zeppelinstraße 136
14471 Potsdam

Leistungsphase: 1 bis 9
Bausumme (brutto): 500 Tsd. Euro 
Zeitraum: 2008 bis 2011

• Anschluss eines ehemaligen 430 m langen Mäanders der Kleinen Elster
• Optimierung des Gewässerprofils für MQ und HQ
• Herstellen eines gedichteten Gewässerabschnittes im Bereich einer ehemaligen Deponie
• Errichtung einer Furt und eines Überlaufdammes
• hydraulische Berechnung des verzweigten Gewässersystems

Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett
Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Hydraulisches Konzept Kleine Elster

Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg
Zeppelinstraße 136
14471 Potsdam

Leistungsphase: Studie 
Zeitraum: 2010 bis 2011

• hydraulische Berechnung (1D) der Kleinen Elster (ca. 20 km)
• Berechnung des derzeitigen Zustandes
• Berücksichtigung von 6 vorhandenen Flussschleifen
• Konzeption von 14 neuen Flussschleifen

Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett

Wiederherstellung des hydraulischen Abflussprofils im Schwarzen Schöps
oberhalb Hammerteich Kreba bis Ortslage Neudorf

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen,
Betrieb Spree/Neiße
Am Staudamm 1
02625 Bautzen

Leistungsphase: 3 bis 8
Zeitraum: 2008 bis 2009

• Variantenuntersuchung zur Wiederherstellung der hydraulischen Leistungsfähigkeit
• hydraulische Berechnung zur Untersuchung des Abflussvermögens
• Beseitigung der Sedimentablagerungen
• Erhöhung der Abflussleistung des Schwarzen Schöps zur Entlastung der Talsperre Quitzdorf im Raum Kreba-Neudorf durch Gerinneberäumung
• HWSK-Maßnahme zur Reduzierung der Ausuferungen im Gewässerabschnitt

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht
Dipl.-Ing. (FH) Gabriele Weigt

Hochwasserschutz

Sanierung Hochwasserschutzdeich Mauken - Klöden
3. BA: km 5+000 bis 7+980

Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft
Nebenstelle Halle
Willi-Brundert-Straße 14
06132 Halle/Saale

Leistungsphase: 2 bis 6
Bausumme (brutto): 3,50 Mio. Euro 
Zeitraum: 2005 bis 2009

• Deichsanierung auf einer Gesamtlänge von ca. 3 km
• Ertüchtigung des vorhandenen Deichprofiles
• Deicherhöhung, Deichverbreiterung
• Errichtung eines Deichverteidigungsweges auf einer neuen Berme mit Filter
• Rekonstruktion von Ausweichstellen sowie von Auf- und Überfahrtrampen
• integrierter Biberschutz des Deiches
• Ersatzneubau der vorhandenen Deichscharte
• Ersatzneubau des vorhandenen Sielbauwerkes

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch
Bautechnikerin Anja Riedel

2D-Berechnung Löbauer Wasser

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Spree/Neiße
Am Staudamm 1
02625 Bautzen

Leistungsphase: 2
Zeitraum: 2007 bis 2008

• zweidimensionale Wasserspiegellagenberechnung auf Grundlage der Ergebnisse eines Hochwasserschutzkonzeptes für das Löbauer und Kotitzer Wasser sowie die Kotitzer Flut (Ritschka)
• verwendetes Programmsystem: BCE-2D
• Gesamtgebietsgröße 22,6 km²
• insgesamt 29,5 km Gerinnelänge

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht
Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett

Elbdeichsanierung im Raum Mühlberg: Teilobjekt 2

Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV)
Von-Schön-Straße 7
03050 Cottbus

Leistungsphase: 3
Bausumme (brutto): 5,20 Mio. Euro 
Zeitraum: 2007 bis 2009

• Deichsanierung auf 3,7 km Länge
• Schutz von Wohnbebauung mittels Spundwand auf ca. 150 m Länge
• Varianten zum Schutz vorhandener Bäume durch Gestaltung des Deichquerschnittes  (z.B. Auwaldrest)

Dipl.-Ing. (FH) Christine Dielefeld

Elbdeichsanierung im Raum Mühlberg: Teilobjekt 3

Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV) 
Von-Schön-Straße 7
03050 Cottbus

Leistungsphase: 3 bis 4
Bausumme (brutto): 23 Mio. Euro 
Zeitraum: 2006 bis 2009

• Umgestaltung der Hochwasserschutzanlagen
• Deichsanierung auf 7,0 km Länge, Deichneubau
auf ca. 0,8 km Länge
• Errichtung Hochwasserschutzwand und Hafenanlage als Spundwandsystem
• Gesamtlänge der Spundwand ca. 2.030 m
• Neuordnung bzw. Umverlegung der vorhandenen Erschließungsanlagen (Ver- und Entsorgung, Straßen- und Wegenetz)

Dipl.-Ing. Eckhard Lehmann
Dipl.-Ing. (FH) Christine Dielefeld
Dipl.-Ing. Helmut Manig
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner
Dipl.-Ing. (FH) Jana Holling
Dipl.-Ing. Jan Dittrich

Elbdeichsanierung im Raum Mühlberg: Teilobjekt 4

Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV)
Von-Schön-Straße 7
03050 Cottbus

Leistungsphase: 3
Bausumme (brutto): 10,50 Mio. Euro 
Zeitraum: 2007 bis 2009

• Deichsanierung und Deichrückverlegung auf einer Gesamtlänge von ca. 5,0 km, davon ca. 2,9 km Deichneubau
• Errichtung des Deichverteidigungsweges im Bereich des zu sanierenden Abschnittes unter Berücksichtigung besonderer Bedingungen (Schwerlasttransporte, Langtransporte)
• Berücksichtigung von landseitig angrenzender Bebauung

Dipl.-Ing. (FH) Christine Dielefeld

Z 8.1 – Elbe, Deich Brottewitz
Grundhafte Instandsetzung Bereich Stehla,
1. BA: km 5+550 bis 7+000

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Elbaue/Mulde/Untere Weiße Elster
Gartenstraße 34
04571 Rötha

Leistungsphase: 1 bis 9
Bausumme (brutto): 1,40 Mio. Euro 
Zeitraum: 2005 bis 2009

• Deichsanierung auf einer Gesamtlänge von ca. 1,5 km
• Ertüchtigung des vorhandenen Deichprofiles
• Deichverbreiterung, Anlegen eines Auflastfilters
• Errichtung des Deichverteidigungsweges auf einer neuen Berme
• Rekonstruktion der Überfahrtrampe, Anlegen von Ausweichstellen
• Errichtung einer ca. 350 m langen Hochwasserschutzwand auf dem Deich (auf Spundwand gegründet) im Bereich der angrenzenden Ortslage

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch
Bautechnikerin Anja Riedel
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner
Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Schadensbeseitigung nach dem Frühjahrshochwasser März/April 2006
Deichsanierung Elbe in der Stadt Strehla / OL Oppitzsch
Deichabschnitt Schützenkette

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Oberes Elbtal
Bahnhofstraße 14
01796 Pirna

Leistungsphase: 1 bis 9
Bausumme (brutto): 200 Tsd. Euro 
Zeitraum: 2007 bis 2009

• Sanierung der vorhandenen Hochwasserverschlüsse des Deichabschnittes
• Erneuerung des doppelten Dammbalkenverschlusses der Deichscharte
• Erneuerung des Schützverschlusses des vorhandenen Doppelsieles
• Ersatzneubau des auf dem Deich befindlichen Verschlussbauwerkes (14 Verschlussfelder für Dammbalkenverschlüsse) mit Gründung des Stahlbetonbauwerkes auf einer Spundwand
• Mobiler Laufsteg über die Schützenkette zum Siel

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch
Bautechnikerin Anja Riedel
Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Gewässerunterhaltung Löbauer Wasser, Abschnitt Maltitz

Ingenieurbüro Bötig - Elsner
Landheimstraße 3
02827 Görlitz

Leistungsphase: 3 bis 4
Bausumme (brutto): 2,40 Mio. Euro 
Zeitraum: 2008 bis 2009

• Projektteilgebiete: Hochwasserschutz, Wehrumbau, Gewässerunterhaltung
• Hochwasserschutzwand (Stahlbeton) zur Sicherung der Ortslage Maltitz
• Sohlgleite mit Beckenstruktur zur Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit als Wehrersatz
• Versetzung des stark erodierten Abflussprofiles in seinen Urzustand 
• Böschungssicherung, Stabilisierung der Sohle mittels Sohlgurtungen an geeigneten Stellen

Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett

Instandsetzung Fließgewässer I. Ordnung,
Sanierung Siel Kreinitz im
Elbdeich Gohlis - Kreinitz mit Sanierung
der angrenzenden Überlaufstrecke

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Oberes Elbtal
Bahnhofstraße 14
01796 Pirna

Leistungsphase: 2 bis 9
Bausumme (brutto): 171 Tsd. Euro
Zeitraum: 2007 bis 2009

• Ersatzneubau des Sielbauwerkes
• Errichtung der Ein- und Auslaufbauwerke als Stahlbetonbauwerke
• Rückschlagklappe und Stahlschütz als wasser- bzw. landseitige Verschlüsse
• Errichtung eines gepflasterten Auslaufgrabens
• Rekonstruktion der Überlaufstrecke auf dem Deich
• Freilegen der vorhandenen Überlaufstrecke
• Befestigung der abgesenkten Deichkrone und der landseitigen Böschung durch Steinsatz
• Anlegen eines Deichverteidigungsweges entlang des Deichfußes bis zum Siel mit Betonpflaster und Schotterrasen

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch
Bautechnikerin Anja Riedel
Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Errichtung des gesteuerten Polders Löbnitz
Polderdeich Löbnitz – Bad Düben
Los 2: km 3+814 bis 4+550

Landestalsperrenverwaltung Sachsen
Betrieb Elbaue/Mulde/Untere Weiße Elster
Gartenstraße 34
04571 Rötha

Leistungsphase: 5
Bausumme (brutto): 1,65 Mio. Euro 
Zeitraum: 2008 bis 2011

• Errichtung eines gesteuerten Flutungspolders sowie Rückverlegung von Hochwasserschutzdeichen an der Vereinigten Mulde auf Grundlage einer Hochwasserschutzkonzeption
• Ertüchtigung des vorhandenen Hochwasserschutzdeiches am linken Muldedeich im Land Sachsen-Anhalt
• Deichrekonstruktion und Neuanlage von Ausweichstellen sowie von Auf- und Überfahrtrampen
• Neubau Bewässerungssiel DN 700 B

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner

Oderprogramm: Deichsanierung in der Uckermark
Teilobjekt 15: Lose 67 bis 69
Polder 5/6 von Friedrichsthal bis Gartz
Deich-km 0+000 bis 6+800

Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV)
Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam, OT Groß Glienicke

Leistungsphase: 2 bis 4
Bausumme (brutto): 8,19 Mio. Euro
Zeitraum: 2001 bis 2011

• Hochwasserschutz der Siedlungsgebiete von Friedrichsthal bis Gartz und landwirtschaftl. Nutzflächen
• Deichertüchtigung 6,8 km
• Neubau Bewässerungssiel DN 1000 St.
• Bauzeitlicher Schiffsanleger für Materialtransporte (Spundwandkonstruktion)

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner

Oderprogramm: Deichsanierung in der Neuzeller Niederung
Teilobjekt 17: Los 48a, 48b, 52a, 52b

Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV)
Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam, OT Groß Glienicke

Leistungsphase: 9, öBÜ, SiGeKo
Zeitraum: 2007 bis 2010

• Deichsanierung bzw. -neubau
• Wegebau
• Landschaftsbau
• Länge der einzelnen Bauabschnitte: ca. 1 km

Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Deichsanierung Schwarze Elster
Hemsendorf - Gorsdorf – Kiehnberg,
Deich-km 0+000 bis 1+910 

Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft
Nebenstelle Halle, Flussbereich Wittenberg
Sternstraße 59
06886 Lutherstadt Wittenberg

Leistungsphase: 1 bis 4
Bausumme (brutto): 2,90 Mio. Euro
Zeitraum: 2009 bis 2010

• DIN-gerechte Deichinstandsetzung
• Ausführung als Doppeltrapezprofil auf ca. 1,3 km Länge
• ca. 470 m Hochwasserschutzwand in Spundwandbauweise
• ca. 130 m Hochwasserschutzwand als Schwergewichtsmauer
• Errichtung bzw. Erneuerung eines Deichverteidigungsweges
• Sanierung bzw. Ersatzneubau zweier vorhandener Siele
• Grundlegende Instandsetzung eines vorhandenen Schöpfwerkes

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner

Vereinigte Mulde
Deich Laußig – Mörtitz
Deich-km 1+700 bis 3+200
Ortslage Gruna

Landestalsperrenverwaltung Sachsen
Betrieb Elbaue/Mulde/Untere Weiße Elster
Gartenstraße 34
04571 Rötha

Leistungsphase: 2
Bausumme (brutto): 2,60 Mio. Euro
Zeitraum: 2009 bis 2011

• Beseitigung Deichschäden und Ertüchtigung vorhandener Deiche
• Schutz der Ortslagen Gröditz - Nauwalde
• Deichrekonstruktion auf 1,5 km Länge
• Anlage eines Deichverteidigungsweges bzw. Kontrollweges

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner

Siedlungswasserwirtschaft

Trinkwasserver- und Schmutzwasserentsorgung
Schwimmende Häuser - Wohnhafen Scado Geierswalde

St37 Wilde & Wilde GbR
Antonstraße 15
01097 Dresden

Leistungsphase: 1 bis 9
Zeitraum: 2008 bis 2009

• Errichtung der Trinkwasserver- und Schmutzwasserentsorgung der schwimmenden Hausanlage (20 Einzelhäuser) auf dem Geierswalder See
• Berücksichtigung der ganzjährigen Nutzung, der landseitigen Erschließung über die Böschung sowie Wasserspiegelschwankungen (2,50 m) und sehr niedrigem pH-Wert

Dipl.-Ing. Jan Dittrich

Errichtung Schmutzwasserentsorgung
Ortsnetz Haida/Würdenhain und Verbindungsleitungen

Wasser- und Abwasserverband Elsterwerda
Weststraße 26
04910 Elsterwerda

Leistungsphase: 3 bis 9
Bausumme (brutto): 2,18 Mio. Euro
Zeitraum: 2006 bis 2009

• Neubau von 4.575 m Schmutzwasserkanal DN 200
• Neubau eines pneumatischen Hauptpumpwerks inkl. 4.500 m Druckleitung
• Errichtung von 5 hydraulischen Nebenpumpwerken mit insgesamt 1.670 m Druckleitung zzgl. Hausanschlüsse
• mehrerer Gleis- und Gewässerquerungen
• hydraulische Berechnungen

Dipl.-Ing. (FH) Gunter Kürbiß
Dipl.-Ing. Jan Dittrich
Dipl.-Ing. (FH) Frank Schubert

Errichtung Schmutzwasserentsorgung
Ortsnetz Hennersdorf

Wasser- und Abwasserverband Elsterwerda
Weststraße 26
04910 Elsterwerda

Leistungsphase: 1 bis 9
Bausumme (brutto): 680 Tsd. Euro
Zeitraum: 2007 bis 2008

• Neubau von 2.635 m Vakuumentwässerungshauptleitung inkl. Vakuumhauptstation
• Neubau von 65 m Verbindungsdruckleitung zzgl. 80 Vakuumhausanschlussstationen mit 500 m Vakuumhausanschlussleitungen
• hydraulische Berechnungen

Dipl.-Ing. Helmut Manig
Dipl.-Ing. (FH) Frank Schubert

Neubau von 4 Trinkwasserleitungen zwischen Brunnenanlage
Thalberg und Mineralquellen Bad Liebenwerda

Mineralquellen Bad Liebenwerda
Am Brunnenpark 1-4
04924 Bad Liebenwerda

Leistungsphase: 1 bis 9
Bausumme (brutto): 1,10 Mio. Euro
Zeitraum: 2007 bis 2008

• Errichtung von 4 x 7.800 m Trinkwasserleitung
• hydraulische Berechnungen unter Berücksichtigung der Brunnenanlage

Dipl.-Ing. Jan Dittrich

Zustandsbewertung und Bedarfsplanung 
für Schmutz- und Regenwasserkanalisation
Werksgelände HIL GmbH, Doberlug-Kirchhain

Brandenburgischer Landesbetrieb
für Liegenschaften und Bauen
Zeppelinstraße 136
14471 Potsdam

Leistungsphase: Bedarfs- und Vorplanung
Bausumme (brutto): 1,52 Mio. Euro
Zeitraum: 2008

• Betreuung und Auswertung der Kamerabefahrung sowie Zustandsaufnahme von 2.400 m Schmutz- und 4.866 m Regenwasserkanal
• Zustandsbewertung und Erarbeitung einer Bedarfsplanung sowie eines Sanierungskonzeptes

Dipl.-Ing. Jan Dittrich

Abwassertechnische Erschließung Nudersdorf, Graboer Straße

Entwässerungsbetrieb Lutherstadt Wittenberg
Heinrich-Heine-Straße 8
06886 Lutherstadt Wittenberg

Leistungsphase: 4 bis 9
Bausumme (brutto): 190 Tsd. Euro
Zeitraum: 2007 bis 2009

• Abwassertechnische Erschließung der Graboer Straße mit Anbindung an das bereits vorhandene Kanalnetz in Nudersdorf
• Länge des Hauptsammlers: 347,5 m (davon 324 m offene Bauweise und 23,5 m geschlossener Rohrvortrieb)
• Errichtung von 9 Schächten und 21 Hausanschlüssen
• Straßenaufbruch- und Wiederherstellung

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch
Dipl.-Ing. (FH) Jana Holling
Dipl.-Ing. (FH) Frank Schubert

Hydraulische Nachweisführung im Zuge des Umbaus der BASF Kläranlage

BASF Schwarzheide GmbH
Schipkauer Straße 1
01986 Schwarzheide

Leistungsphase: Vorplanung
Zeitraum: 2010

• hydrodynamische Modellierung des Fließverhaltens für vier unterschiedliche geplante Fahrweisen der BASF Kläranlage unter Berücksichtigung des Neubaus eines Revisionsbeckens inklusive geplanter Zuleitungen
• Übernahme der Bestandsdaten aus bestehenden hydraulischen Längsschnitten
• Modellierung unter Einbezug von Sonderprofilen (Becken unterschiedlicher Bauweise, eckige Gerinneformen, Sohlsprünge, Tosbecken etc.) bis zum Auslass am Gewässer
• Gesamtlänge des Netzes: 6,0 km
• Erstellung und Zusammenstellung von Themenplänen, Längsschnitten sowie Berechnungsprotokollen
• Auswertungen

Dipl.-Hydrol. Jens Scheumann
Dipl.-Ing. Jan Dittrich

Schmutzwassererschließung und Trinkwasserplanung Oppelhain/Gorden

WAV Westniederlausitz
Akazienweg 4
03253 Doberlug-Kirchhain

Leistungsphase: 1 bis 9, öBÜ
Bausumme (brutto): 3,60 Mio. Euro
Zeitraum: seit 2008

• SW-Neuerschließung Ortslagen Gorden und Oppelhain
(5,00 km Freispiegel-Hauptkanal, 1,20 km Druckentwässerung)
• Erneuerung TW-Netze Ortslagen Gorden und Oppelhain
(1,10 km Hauptleitung)
• 2 pneumatische Hauptpumpwerke, 1 hydraulisches Nebenpumpwerk, 6,50 km Haupt- und Verbindungsdruckleitung
• sehr schwierige Grundwasserverhältnisse

Dipl.-Ing. (FH) Gunter Kürbiß
Dipl.-Ing. Jan Dittrich
Dipl.-Ing. (FH) Frank Schubert

Hydraulische Nachweisführung für bestehendes Regenwassernetz (nbbA 2) auf dem Gelände der BASF

BASF Schwarzheide GmbH
Schipkauer Straße 1
01986 Schwarzheide

Leistungsphase: Vorplanung
Zeitraum: 2010

• hydrodynamische Modellierung des Fließverhaltens im bestehenden Regenwassernetz für unterschiedliche Regenereignisse (Wiederkehrintervalle: 1a, 3a, 5a)
• Modellierung unter Einbezug von Sonderprofilen (Becken, Pumpwerk)
• Digitalisierung von Einzugsgebieten aus Bestandsdaten
• Anzahl überrechnete Haltungen: 502
• Anzahl Einzugsgebiete: 414 (ca. 11,0 ha)
• Gesamtlänge des Netzes: 11,6 km
• Erstellung und Zusammenstellung von Themenplänen, Längsschnitten sowie Berechnungsprotokollen
• Auswertungen von Überstauereignissen

Dipl.-Hydrol. Jens Scheumann

Neubau Pumpwerk F239 auf dem Gelände der BASF

BASF Schwarzheide GmbH
Schipkauer Straße 1
01986 Schwarzheide

Leistungsphase: 3 bis 6
Bausumme (brutto): 1,55 Mio. Euro
Zeitraum: 2010 bis 2011

• Planung und Bemessung eines Pumpwerkes (PW) mit Bauwerks-, Baugruben- und Verbaustatiken sowie hydrogeologischen Untersuchungen
• Ersatzneubau PW
• Abgabeleistung von 2 x 550 l/s
• Anschluss an vorh. Kanalisation mit Neuverlegung DN 2000 / DN 1800 (50 m)
• Anschluss an vorh. Druckleitung DN 800 (20 m)
• Baugrube PW mit wasserdichtem Spundwandverbau und HDI-Sohle
• Baugrube Kanal mit Trägerbohlwand, HDI-Sohle und HDI-Wänden bei Leitungskreuzungen

Dipl.-Ing. Jan Dittrich
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner
Dipl.-Ing. (FH) Gunter Kürbiß

Kanalsanierung nbbA 2-Netz zu E602 auf dem Gelände der BASF

BASF Schwarzheide GmbH
Schipkauer Straße 1
01986 Schwarzheide

Leistungsphase: Bedarfs- und Vorplanung
Bausumme (brutto): 2,35 Mio. Euro
Zeitraum: 2011

• Nennweiten: DN200 bis DN1000
• Kreis- und Eiprofile
• Schaffung von Bestandsgrundlagen und Auswertung der durch den AG zur Verfügung gestellten Kamerabefahrungen und Dichtigkeitsprotokollen nach dem Schadensklassifizierungssystem der BASF
• Erarbeitung einer Bedarfs- und Sanierungsvorplanung für jede Haltung und jeden Schacht
• Erstellung von farbkodierten Themenplänen für Schadensklassen, Ergebnisse der Dichtigkeitsprüfungen und Sanierungsvorschlägen (Ergebnisse der Bedarfs- und Vorplanung)
• Erstellung von Kostenschätzungen zu den erarbeiteten Sanierungslösungen nach technischen Gesichtspunkten sowie als Alternative nach Schadensklassenaufteilung
• Anzahl zu betrachtender Haltungen: 135
• Gesamtlänge des Netzes: 3,4 km

Dipl.-Hydrol. Jens Scheumann
Dipl.-Ing. Jan Dittrich

Kanalsanierung Schadstelle L6/Q6 auf dem Gelände der BASF

BASF Schwarzheide GmbH
Schipkauer Straße 1
01986 Schwarzheide

Leistungsphase: 4 bis 6
Bausumme (brutto): 90 Tsd. Euro
Zeitraum: 2011

• Nennweiten: DN1000
• Kreisprofil
• Kanallänge: ca. 25m
• Schachtanzahl: 2
• Spezialschalung zur Vorreparatur einer Einbruchstelle im Gleisbereich

Dipl.-Hydrol. Jens Scheumann
Dipl.-Ing. Jan Dittrich

Sanierung Schmutzwasserkanal Ortslage Zerbst 

Abwasser- und Wasserzweckverband
„Elbe – Fläming„
Amtsmühlenweg 93
39261 Zerbst / Anhalt

Leistungsphase: 1 bis 8, öBÜ
Bausumme (brutto): 670 Tsd. Euro
Zeitraum: 2010 bis 2011

• Erarbeitung von Sanierungsplanungen für verschiedene Straßenzüge
• Renovierung der Haltungen vorwiegend mit Inlinertechnik
• Schachtrenovierung mit GFK-Auskleidung
• vereinzelte Reparaturen mit Manschetten bzw. offener Bauweise im Vorfeld von Renovierungsarbeiten
• Nennweiten: DN 200 bis DN 300
• Kanallänge: ca. 2800 m

Dipl.-Ing. Jan Dittrich
Dipl.-Hydrol. Jens Scheumann
Dipl.-Ing. (FH) Frank Schubert

Ingenieurgemeinschaft WTU GmbH

Hauptsitz
Am Steigenberg 2
04924 Bad Liebenwerda
Tel. 03 53 41 / 1 57-0
Fax 03 53 41 / 1 57-44

 

 

Niederlassung Dresden
Hermsdorfer Straße 18
01159 Dresden
Tel. 03 51 / 482 969-00
Fax 03 51 / 482 969-02

Niederlassung Schwarzheide
Naundorfer Straße, VIZ 543
01987 Schwarzheide
Tel. 03 57 52 / 96 08-96
Fax 03 57 52 / 96 08-97

Niederlassung Plauen
Weststraße 53
08523 Plauen
Tel. 0 37 41 / 14 696-49
Fax 0 37 41 / 14 696-51

Niederlassung Lutherstadt Wittenberg
Waldstraße 32, Haus 4
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel. 0 34 91 / 50 684-44
Fax 0 34 91 / 50 684-46