Referenzen Wasserwirtschaft

Wasserbau

Renaturierung von Flussschleifen in der
Kleinen Elster - Klosterschleife und Waldschleife

Flächenagentur Brandenburg GmbH
Neustädtischer Markt 22 
14476 Brandenburg an der Havel

Leistungsphase: 1 bis 8
Bausumme (brutto): 355.000 Euro
Zeitraum: 2010 bis 2015

• Wiederanschluss und Wiederherstellung von Altarmschleifen unterhalb von Doberlug-Kirchhain
• naturnahe Gestaltung entsprechend Wasserrahmenrichtlinie
• Einbau von Überlaufdämmen und Sohlgleiten zur Erhöhung zukünftiger Niedrig- und Mittelwasserstände
• 2D-Wasserspiegellagenberechnung für Mittel- und Hochwasserabflüsse zur Bewertung der Auswirkungen der Maßnahmen

Dipl.-Ing. Uwe Bielagk | Dipl.-Ing. René Schlesinger
Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett | Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Revitalisierung Hafen Mühlberg/Elbe, km 124,7

Stadt Mühlberg/Elbe
Neustädter Markt 1 
04931 Mühlberg/Elbe

Leistungsphase:  8 (TA) | ö.BÜ (Ing.—BW‚ Verkehrsanl.)
Bausumme (brutto):  2.200.000 Euro
Zeitraum: 2011

• Ertüchtigung einer 142 m langen Kaispundwand 
• Rückverankerung der Spundwand mit 113 Verpresspfählen
• Erneuerung der Spundwandausrüstung und Errichtung
von Anlegedalben
• Herstellung zweier Schwerlastplatten aus Stahlbeton,
gegründet auf insg. 36 Bohrpfählen
• Flächenbefestigung von 6.700 m2 Verkehrs-, Umschlags-
bzw. Lagerfläche in Betonbauweise
• Herstellung zweier Rampen unter Berücksichtigung der
Kurvenradien überlanger Transporte
• Vorbereitung der Beleuchtungs- und Energiervertei-
lungsanlage (Neuverlegung von insg. 1.860 m Kabel) 

Dipl.-Ing. Thomas Liebschner | Dipl.-Ing. (FH) Andre Weigt

Ersatzneubau Wehr Maasdorf

Gewässerverband Kleine Elster - Pulsnitz
Finsterwalder Straße 32a
03249 Sonnewalde

Leistungsphase: 1 bis 4
Bausumme (brutto): 1.122.000 Euro
Zeitraum: 2010 bis 2014

• Variantenuntersuchung zur Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit in der Kleinen Elster
• 2D-Modellierung zur Ableitung der hydraulischen Randbedingungen im verzweigten Gewässersystem am Wehrstandort
• Komplexbauwerk aus Wehr, Fischaufstiegsanlage, Bootsanleger und Krautfang
• statische Berechnung des Stahlwasser- und Massivbaues

Dipl.-Ing. Thomas Liebschner
Dipl.-Ing. Rene Schlesinger
Dipl.-Ing. (FH) Gabriele Weigt
Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett

Ersatzneubau Verteilerbauwerk
Freilebener Graben / Körbaer Teich

Amt Schlieben
Herzberger Straße 7
04936 Schlieben

Leistungsphase: 1 bis 9, ö.BÜ
Bausumme (brutto): 131.769 Euro
Zeitraum: 2014

• Planung und Bau eines Komplexbauwerkes aus Stahlbetonfertigteilen zur Wasserverteilung in den Körbaer Teich
• Bauwerk zur optimierten Ausnutzung des Wasserdargebotes aus dem Einzugsgebiet des Freilebener Grabens

Dipl.-Ing. Uwe Bielagk
Dipl.-Ing. Michael Lutze
Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Gewässerinstandsetzung Rote Weißeritz
in der Ortslage Dippoldeswalde - Abschnitt 31.01

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Oberes Elbtal 
Am Viertelacker 14 
01259 Dresden

Leistungsphase: 2 bis 9
Bausumme (brutto): 890.000 Euro 
Zeitraum: 2004 bis 2012

• Planung zur Schadensbeseitigung und nachhaltigen Gewässerinstandsetzung der Roten Weißeritz auf 856 m Länge
• Herstellen von Böschungs- und Sohlbefestigungen
• Verbesserung des Hochwasserschutzes für die Ortslage
• Rückbau  eines Wehres und Ersatz durch 2 Sohlengleiten
• Begrenzung der Überflutungsflächen durch Beräumung der Vorländer und Geländeprofilierung
• hydraulische Berechnung

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht | Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch
Dipl.-Ing. (FH) Olaf Splett| Dipl.-Ing. Thomas Liebschner

Wiederherstellung der hydraulischen Leistungs-
fähigkeit des Schwarzen Schöps im Hammerteich

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Spree/Neiße
Am Staudamm 1
02625 Bautzen

Leistungsphase: 2 bis 5
Bausumme (brutto): 1.176.000 Tsd. Euro 
Zeitraum: 2007 bis 2012

• Hydraulische Untersuchungen und Variantenplanung zur Wiederherstellung der hydraulischen Leistungsfähigkeit des Schwarzen Schöps im Hammerteich Kreba
• Planung von Beräumungsmaßnahmen mit Untersuchung verschiedener  Entnahmetechnologien unter Berücksichtigung ökologischer Belange
• Koordination umfangreicher naturschutzfachlicher und analytischer Untersuchungen

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht | Dipl.-Ing. Uwe Bielagk
Dipl.-Ing. (FH) Gabriele Weigt

Oderprogramm: Deichsanierung in der Ucker-
mark, Teilobjekt 15 -Baulose 67 bis 69, Polder
5/6 von Friedrichthal bis Gartz, Schiffsanleger

Landesamt für Umwelt, Gesundheit und
Verbraucherschutz (LUGV) Referat Ö5
Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam, OT Groß Glienicke

Leistungsphase: 3 bis 5
Bausumme (brutto): 450.000 Euro 
Zeitraum: 2013 bis 2014

•  Planung einer Schiffsanlegestelle zum Massentransport im Rahmen einer Deichsanierung
• Schiffsanleger als verfüllter Spundwandkasten inkl. Gewässerausbau
• Planung zugehöriger Anlagenbestandteile wie Dalben und Signalausrüstung

M.Sc. Tony Werner | Dipl.-Ing. Lutz Haberecht

Wiederherstellung der Durchgängigkeit des
Schwarzen Schöps am Hallawehr in Nieder
Seifersdorf

Landesamt für Umwelt, Gesundheit und
Verbraucherschutz (LUGV) Referat Ö5
Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam, OT Groß Glienicke

Leistungsphase: 2 bis 4
Bausumme (brutto): 535.000 Euro
Zeitraum: 2007 bis 2013

• Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit
• Komplexbauwerk aus Wehr, Fischaufstiegsanlage und Entnahmebauwerk
• Aufbau eines 2D-Modells
• Tragwerksplanung und stahlwasserbauliche Berechnungen
• Erstellung Landschaftspflegerischer Begleitplan
• Erarbeitung von Planfeststellungsunterlagen

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht | Dipl.-Ing. Uwe Bielagk
Dipl.-Ing. (FH) Gabriele Weigt

Hochwasserschutz

Sanierung Elbdeich Wartenburg - Dabrun
Bauabschnitt 1 - Teilbauabschnitt 1-3,
Bauabschnitt 2 - Teilbauabschnitt 1-3,
Bauabschnitt 3 

Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Flussbereich Wittenberg
Sternstraße 59
06886 Lutherstadt Wittenberg

Leistungsphase: 2 bis 6
Bausumme (brutto):  10.000.000 Euro 
Zeitraum: 2005 bis 2013

• Deichsanierung auf einer Gesamtlänge von ca. 2,8 km
• Ertüchtigung des vorhandenen Deichprofiles u. Deicherhöhung
• Errichtung eines Deichverteidigungsweges auf einer neuen Berme mit Filter
• Rekonstruktion und Neuanlage von Ausweichstellen sowie von Auf- und Überfahrtrampen
• integrierter Biberschutz des Deiches
• Bodengewinnung aus rückgebautem Deich: 38.500 m3

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht | Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch
Dipl.-Ing. (FH) André Weigt | Dipl.-Ing. Uwe Bielagk 

Elbdeichsanierung im Raum Mühlberg:
Teilobjekt 3, Los 1, Abschnitt 3.1.3

Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV)
Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam

Leistungsphase: 1 bis 7, ö.BÜ
Zeitraum: 2008 bis 2014

•  Umgestaltung und Neubau der Hochwasserschutzanlage auf 1.100 m Länge nördlich von Mühlberg
• Teilstück des geplanten Polders Mühlberg
• Anlage eines Deichverteidigungsweges für den Hochwasserfall
• Neugestaltung der Zufahrt zur Kläranlage und Radweganbindung an den Elberadwanderweg

Dipl.-Ing. (FH) Christine Dielefeld | Dipl.-Ing. Patrice Lange

Oderprogramm: Deichsanierung in der
Neuzeller Niederung
Teilobjekt 17: Los 48a, 48b, 52a, 52b, 49, 50

Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz
Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam OT Groß Glienicke

Leistungsphase: ö.BÜ, SiGeKo
Bausumme (brutto): 8.500.000 Euro 
Zeitraum: 2007 bis 2014

• örtliche Bauüberwachung sowie Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination
• Deichsanierung bzw. -neubau
• Wege- und Landschaftsbau
• Länge der einzelnen Bauabschnitte: je ca. 1-2 km

Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Renaturierung der Spreeaue
Bautyp 3.21 - Durchgängiges Siel

Vattenfall Europe Mining AG
Vom-Stein-Straße 39
03050 Cottbus

Leistungsphase: 5 bis 9
Bausumme (brutto): 230.000 Euro 
Zeitraum: 2009 bis 2012

• Bewässerungssiel zur Ausleitung von Wasser aus der Spree
• Stahlbetonbauwerk mit Hochwasserverschlüssen und Drosselblende
• ökologisch durchgängig
• Integration in den Altdeich
• Herstellung von Deichrampen
• Errichtung einer Brückenplatte für Querung eines Deichverteidigungsweges

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht | Dipl.-Ing. Uwe Bielagk

Talsperre Pirk, Schadensbeseitigung (HW2013),
Tosbeckenrandmauer und Flurschäden

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Zwickauer Mulde / Obere Weiße Elster
Muldenstraße 1
08309 Eibenstock

Leistungsphase: Studie, verk. Ausführungsplanung, ö.BÜ
Bausumme (brutto): 80.000 Euro
Zeitraum: 2013 bis 2014

• Variantenuntersuchung zur nachhaltigen Hochwasserschadensbeseitigung
• verkürzte Ausführungsplanung zur Verlegung eines begrünten 3D-Geogitters
• Planung der Instandsetzung der Ufermauer
• Bauüberwachung

Dipl.-Ing. René Schlesinger
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner
Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Deich Klossa 3. BA

Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft
Nebenstelle Halle
Willi-Brundert-Straße 14
06132 Halle (Saale)

Leistungsphase: 1 bis 7
Bausumme (brutto): 3.327.000 Euro 
Zeitraum: 2012 bis 2015

• Sanierung des Deiches an der Schwarzen Elster bei Klossa über 2,5 km Länge
• Variantenuntersuchung
• Ersatzneubau eines Sielbauwerkes
• Schutz vorhandenen Bewuchses (Bäume) durch Spundwandlösung

Dipl.-Ing. Thomas Liebschner
Dipl.-Ing. Daniel Lehmann

Errichtung des gesteuerten Polders Löbnitz
Polderdeich Löbnitz — Bad Düben
Los 2: km 3+814 bis 4+550

Landestalsperrenverwaltung Sachsen
Betrieb Elbaue/Mulde/Untere Weiße Elster
Gartenstraße 34, 04571 Rötha

Leistungsphase: 5
Bausumme (brutto): 1.650.000 Euro
Zeitraum: 2008 bis 2011

•  Errichtung eines gesteuerten Flutungspolders sowie Rückverlegung von Hochwasserschutzdeichen an der Vereinigten Mulde auf Grundlage einer Hochwasserschutzkonzeption
• Ertüchtigung des vorhandenen Hochwasserschutzdeiches am linken Muldedeich im Land Sachsen-Anhalt
• Deichrekonstruktion und Neuanlage von Ausweichstellen sowie von Auf- und Überfahrtrampen
• Neubau Bewässerungssiel DN 700 B

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner

Errichtung des gesteuerten Polders Löbnitz
Polderdeich Löbnitz – Bad Düben
Los 2: km 3+814 bis 4+550

Landestalsperrenverwaltung Sachsen
Betrieb Elbaue/Mulde/Untere Weiße Elster
Gartenstraße 34
04571 Rötha

Leistungsphase: 5
Bausumme (brutto): 1,65 Mio. Euro 
Zeitraum: 2008 bis 2011

• Errichtung eines gesteuerten Flutungspolders sowie Rückverlegung von Hochwasserschutzdeichen an der Vereinigten Mulde auf Grundlage einer Hochwasserschutzkonzeption
• Ertüchtigung des vorhandenen Hochwasserschutzdeiches am linken Muldedeich im Land Sachsen-Anhalt
• Deichrekonstruktion und Neuanlage von Ausweichstellen sowie von Auf- und Überfahrtrampen
• Neubau Bewässerungssiel DN 700 B

Dipl.-Ing. Lutz Haberecht
Dipl.-Ing. Thomas Liebschner

Schadenbeseitigung nach HW 06/2013, Elbe,
links, Strehla, Deich Oppitzsch,
Deich-km 3+383 bis 3+970, 1. Phase - Auflastfilter

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Oberes Elbtal
Am Viertelacker 14
01259 Dresden

Leistungsphase: 1 bis 9, ö.BÜ, Lph. 3-4 nicht bearbeitet
Bausumme (brutto): 152.000 Euro
Zeitraum: 2014 bis 2015

• Herstellen einer landseitigen Auflastberme am Elbedeich
• einschließlich Entlastungsmaßnahme (Schlitzung, Bohrungen, Schotterfenster)
• Herstellen eines provisorischen DVWs auf der Berme

Dipl.-Ing. Daniel Lehmann
Dipl.-Ing. (FH) André Weigt

Siedlungswasserwirtschaft

Schmutzwassererschließung Nudersdorf
Belziger Landstraße

Entwässerungsbetrieb Lutherstadt Wittenberg
Heinrich-Heine-Straße 8
06886 Lutherstadt Wittenberg

Leistungsphase:  5 bis 9, ö.BÜ
Bausumme (brutto): 820.000 Euro
Zeitraum: 2012 bis 2014

• 600 m Freigefällekanal DN 200 Stz in offener Bauweise mit Tiefen von 3,75 m - 1,25 m
• 600 m Freigefällekanal DN 200 Stz im gesteuerten Pilotrohrvortriebsverfahren mit Tiefen von 6,25 m - 3,75 m
• Herstellung von ca. 60 Hausanschlüssen, teilweise in offener und/oder geschlossener Bauweise
• 2.150 m2 Oberflächenwiederherstellung Straße

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch | Dipl.-Ing. Patrice Lange

Zustandserfassung und Bedarfsplanung/Sanierungskonzept für
SW-Kanalisation Schönewalde, Münchhausen, Ossak, Goßmar, Pießig, Birkwalde, Breitenau, Frankena und Transportsammler zur Kläranlage Lindena

Wasser- und Abwasserverband Westniederlausitz
Akazienweg 4
03253 Doberlug-Kirchhain

Leistungsphase: Bedarfsplanung
Bausumme (brutto): 1.500.000 Euro
Zeitraum: 2013-2016

• Zusammenstellung von Ausschreibungsunterlagen für die Zustandserfassung für insgesamt 12,5 km Kanal und 400 Schachtbauwerke
• Erstellung von Lageplänen Fotodokumentationen der Örtlichkeiten und Leistungsverzeichnis sowie Überwachung der Inspektionsarbeiten
• Einlesen der optischen Inspektionsdaten der Kamerabefahrungen
• haltungs- und schachtweise Zustandsbewertung nach ISYBAU-Standard
• Erstellung von Zustandsbewertungsprotokollen und farbkodierten Themenplänen der Schadens-bzw. Objektklassen
• Erarbeitung einer Sanierungsstrategie (Renovierung, Reparatur, Neubau) und einer Prioritätenliste mit Handlungsempfehlung
• Durchführung von Kosten-Vergleichs-Rechnungen und Zusammenstellung von Grobkosten für das Gesamtnetz inkl. objeklassenabhängiger Kostenanalyse
• Übergabe der Kanaldatenbank inkl. eingearbeiteter Inspektionsdaten und Zustandsbewertungsergebnissen im XML-Austauschformat an AG

Dipl.-Hydrol. Jens Scheumann
Dipl.-Ing. Jan Dittrich

Neubau Regenwasserrückhaltebecken
(BF H400) und Anschlussdruckleitung

BASF Schwarzheide GmbH
Schipkauer Straße 1
01986 Schwarzheide

Leistungsphase: 3 bis 6
Bausumme (brutto): 1.602.000 Euro
Zeitraum: 2011 bis 2013

• Planung eines RegenwasserrückhaItebeckens mit einem Rückhaltevolumen von ca. 10.000 m3
• abschnittsweise Neuverlegungen u. Umbindungen von Druckleitungen
• Errichtung des RRB als abgedichtetes Erdbecken mit integriertem Absetzbecken
• Neubau der Ablaufleitung vom RRB zum vorh. Auslaufbauwerk
• Zuwegungen und Umfahrungen zum RRB
• erdstatische, geohydraulische und hydraulische Nachweise
• erforderliche Grundwasserabsenkungen gerechnet

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch

Leitungsumverlegung SW-DL, TW-DL, WSA-Kabel
und Telekom-Kabel im Zuge der Deichbaumaßnahme
Mühlberg Abs. 3.1.3

Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz
(LUGV) Abteilung ÖNW, Referat Ö5
Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam, OT Groß Glienicke

Leistungsphase: 1 bis 7, ö.BÜ
Bausumme (brutto): 350.000 Euro
Zeitraum: 2012 bis 2013

• Umverlegung von 950 m SW-Druckleitung DN 250/125
• Umverlegung von 840 m TW-Druckleitung
• Umverlegung von 1050 m WSA-Kabel inkl. 93 m im Horizontalspülbohrverfahren
• Umverlegung von 830 m Telekom-Kabel

Dipl.-Hydrol. Jens Scheumann | Dipl.-Ing. Jan Dittrich
Dipl.-Ing. Patrice Lange

Schmutzwassererschließung /Trinkwasser-
planung Oppelhain/Gorden

Wasser- und Abwasserverband Westniederlausitz
Akazienweg 4
03253 Doberlug-Kirchhain

Leistungsphase: 1 bis 9, ö.BÜ
Bausumme (brutto): 3.600.000 Euro
Zeitraum: 2008 bis 2012

• SchmutzwasserneuerschIießung der Ortslagen Gorden und Oppelhain
• 5,00 km Freispiegel-Hauptkanal sowie 1,2 km Druckentwässerungsleitung
• Erneuerung der Trinkwassernetze der Ortslagen Gorden und Oppelhain (1,1 km Hauptleitung)
• 2 pneumatische Hauptpumpwerke, 1 hydraulisches Nebenpumpwerk, 6,5 km Haupt- und Verbindungsdruckleitung
• Berücksichtigung sehr schwieriger Grundwasserverhältnisse

Dipl.-Ing. (FH) Gunter Kürbiß | Dipl.-Ing. Jan Dittrich
Dipl.-Ing. (FH) Frank Schubert

Hydraulische Nachweisführung für bestehendes Regenwassernetz (nbbA 2) auf dem Gelände der BASF

BASF Schwarzheide GmbH
Schipkauer Straße 1
01986 Schwarzheide

Leistungsphase: Vorplanung
Zeitraum: 2010

• hydrodynamische Modellierung des Fließverhaltens im bestehenden Regenwassernetz für unterschiedliche Regenereignisse (Wiederkehrintervalle: 1a, 3a, 5a)
• Modellierung unter Einbezug von Sonderprofilen (Becken, Pumpwerk)
• Digitalisierung von Einzugsgebieten aus Bestandsdaten
• Anzahl überrechnete Haltungen: 502
• Anzahl Einzugsgebiete: 414 (ca. 11,0 ha)
• Gesamtlänge des Netzes: 11,6 km
• Erstellung und Zusammenstellung von Themenplänen, Längsschnitten sowie Berechnungsprotokollen
• Auswertungen von Überstauereignissen

Dipl.-Hydrol. Jens Scheumann

Ertüchtigung und Anpassung der Pumpwerke
"Elstenwiese", "Baumschulenweg" und "Hagwall"
zur Übernahme des Abwassers der Klär
anlage Sonnewalde,
Hydrodynamische Netzbe
rechnung MW-/SW-Netz Doberlug-Kirchhain

Wasser- und Abwasserverband Westniederlausitz
Akazienweg 4
03253 Doberlug-Kirchhain

Leistungsphase: Bedarfsplanung
Bausumme (brutto): 380.000 Euro
Zeitraum: 2014

• Untersuchung Übernahme zusätzliches Abwasser aus umliegenden Verbandsgebietsgebieten
• hydrodynamische Nachweisführung unter Einbezug von Drosselbauwerken, Pumpwerken, Abschlagleitungen
• Digitalisierung von Einzugsgebieten: 122 Stk./ca. 6‚7ha
• Anzahl überrechneter Haltungen: 251 Stk. /ca. 10,7 km
• Modellierung aller SW-Zuflüsse durch Zuflussganglinien
• Berechnung von IST- u. PLAN-Zustand für unterschiedliche Niederschläge, Optimierung Pumpwerksraten für überstaufreien Abfluss
• Erstellung von Themenplänen, Längsschnitten, Berechnungsprotokollen

Dipl.-Hydrol. Jens Scheumann

Kanalinspektionsarbeiten auf dem Gelände
der BASF Schwarzheide GmbH

BASF Schwarzheide GmbH
Schipkauer Straße 1
01986 Schwarzheide

Leistungsphase: Bedarfsplanung
Zeitraum: 2008 bis 2012

• Vorbereitung, Betreuung und Auswertung der Kanalinspektionsarbeiten auf dem Werksgelände
• Inspektionsarbeiten an Leitungssystemen von behandlungsbedürftigem (bbA) und nicht behandlungsbedürftigem Abwasser (nbbA)
• Kanalinspektionsarbeiten beinhalten Kamerabefahrungen und dichtheitsprüfungen aller Abwassersysteme

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kmetsch | Dipl.-Hydrol. Markus Kröber

Ingenieurgemeinschaft WTU GmbH

Hauptsitz
Am Steigenberg 2
04924 Bad Liebenwerda
Tel. 03 53 41 / 1 57-0
Fax 03 53 41 / 1 57-44

 

 

Niederlassung Dresden
Hermsdorfer Straße 18
01159 Dresden
Tel. 03 51 / 482 969-00
Fax 03 51 / 482 969-02

Niederlassung Schwarzheide
Naundorfer Straße, VIZ 543
01987 Schwarzheide
Tel. 03 57 52 / 96 08-96
Fax 03 57 52 / 96 08-97

Niederlassung Plauen
Weststraße 53
08523 Plauen
Tel. 0 37 41 / 14 696-49
Fax 0 37 41 / 14 696-51

Niederlassung Lutherstadt Wittenberg
Waldstraße 32, Haus 4
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel. 0 34 91 / 50 684-44
Fax 0 34 91 / 50 684-46